Willkommen bei FC Plaffeien
 

Datum
News
 

10.09.2018   Matchbericht FC Plaffeien - FC Kerzers
 
Ein effizienter FC Plaffeien hat am Samstag das Deutschfreiburger 2.-Liga-Derby gegen Kerzers 4:0 gewonnen. Somit mussten die Seeländer nach saisonübergreifend 12 Ligasiegen in Folge wieder einmal als Verlierer vom Platz.
 

06.09.2018   Matchbericht FC Piamont - FC Plaffeien
 
Der FC Piamont entschied gestern das 2.-Liga-Spitzenspiel gegen den FC Plaffeien mit einem Tor kurz vor Schluss etwas glücklich 2:1 für sich. Alle drei Treffer in diesem rassigen Match fielen nach stehenden Bällen mit gezielten Kopfballtreffern.
 

03.09.2018   Matchbericht FC Plaffeien - FC Ursy
 
Der FC Plaffeien schlägt Ursy verdient mit 3:1 und übernimmt damit die Tabellenspitze der 2. Liga. Die Sensler Gastgeber vermochten sich in der zweiten Halbzeit markant zu steigern.
 

24.08.2018   Start zur Saison 2018/2019
 
 

24.08.2018   Start zur Saison 2018/2019
 
Die Fussball-Meisterschaft der 2. Liga verspricht Spannung und Spektakel

Sämtliche Trainer der Freiburger 2. Liga sind sich einig: Der FC Piamont ist das Team, das es in der heute beginnenden Meisterschaft zu schlagen gilt – und Kerzers hat das Potenzial, um den Favoriten zu stürzen. Welches Team kann den beiden sonst noch Paroli bieten?
Die FN geben einen Überblick.
 

21.08.2018   Spielpläne der Vorrunde 2018/2019
 
Download Spielplan A3 (pdf)

Der wöchentlich aktualisierte Heimspielplan kann jederzeit unter der Rubrik Verein -> Spiele in Plaffeien aufgerufen werden. Hier sind jeweils auch die neuen Zeiten der verschobenen Spiele ersichtlich.
 

13.08.2018   13. FRI-Travel-Cup
 
Der FC Plaffeien hat den 13. FRI Travel Cup gewonnen. Der Favorit setzte sich bei seinem Heimturnier im Final gegen Plasselb mit 4:1 durch.

Plaffeien - Plasselb 4:1
Tore: 54. Gangel 1:0. 55. Wider 1:1. 61. Messerli 2:1 (Penalty). 81. Käser 3:1. 87. Lötscher 4:1.

Im Final hatte der Favorit aus Plaffeien mehr Ballbesitz, das unterklassige Plasselb war jedoch sehr aufsässig, mit seinen Kontern sehr gefährlich und hätte in Führung gehen müssen. Plaffeiens Goalie Piller reagierte jedoch zweimal hervorragend, und so stand es im Oberländer Derby zur Pause 0:0.
Plaffeiens Führung durch Gangel kurz nach dem Seitenwechsel glich Plasselb im Gegenzug wieder aus. Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, bis zum Penaltypfiff für Plaffeien – Messerli versenkte sicher. Nach der Auswechslung von Plasselbs Fabian Brügger bekam Plaffeien das Spiel im Mittelfeld besser in Griff und entschied durch Tore von Käser und Lötscher den Final mit 4:1 für sich.

Schmitten - Düdingen CCJL A 5:3

Im Spiel um Platz drei startete Schmitten fulminant und ging bis zur Pause 4:1 in Führung. Die Inter-A-Junioren aus Düdingen, die noch das Spiel vom Freitagabend in ihren Knochen spürten, zeigten jedoch in der zweiten Halbzeit eine starke Reaktion und kamen bis auf 4:3 heran. Schmitten liess sich den Sieg jedoch nicht mehr nehmen und sicherte sich mit einem 5:3 den dritten Platz.

Tafers - Seisa 08 3:1

Tafers gewann das Spiel um Platz fünf. Dorfnachbar Seisa 08 hatte im 3.-Liga-Duell zum Spielende die besseren Chancen, durch einen schnellen Konter erzielte Tafers in der Schlussphase aber das vorentscheidende 2:1. Als Seisa dann alles nach vorne warf, gelang Tafers noch das 3:1.

Quelle: FN Online vom 13.08.2018
 

09.08.2018   13. FRI-Travel-Cup
 
Beim FRI Travel Cup in Plaffeien hat sich Plasselb am Dienstagabend als zweites Team für den Final qualifiziert. Dort fordert der 3.-Ligist am Samstag im Oberländer Derby den 2.-Ligisten aus ­Plaffeien.

Plasselb- FC Seisa 08 1:0
Tor: 45. Neuhaus 1:0.

In einem sehr umkämpften Spiel zwischen dem FC Plasselb und dem FC Seisa waren gute Torchancen – abgesehen von einem Pfostenschuss von Seisas Lucas Rumo – lange Mangelware. Das Spiel war von Zweikämpfen geprägt, wobei die warmen Temperaturen auch eine Rolle spielten. In der letzten Minute der offiziellen Spielzeit konnte Neuhaus den eher glücklichen Siegtreffer für den FC Plasselb erzielen.

Düdingen CCJL A - Plasselb 1:2
Tore: 17. Wider 0:1. 23. Hadorn 1:1. 44.  Wittwer 1:2.

In der zweiten Partie nahm der amtierende Schweizermeister der Inter-A-Junioren, der SC Düdingen, zu Beginn des Spiels richtig Fahrt auf, konnte dies jedoch nicht in Tore ummünzen. Im Gegenteil: Der FC Plasselb ging in der 17. Minute durch Wider 1:0 in Führung. Einige Minuten nach dem Führungstor musste auch Plasselbs Torhüter Mike Brügger nach einem Tor von Hadorn das erste Mal hinter sich greifen. Wie in seinem ersten Spiel des Tages konnte der FC Plasselb wiederum kurz vor dem drohenden Penaltyschiessen das Spiel für sich entscheiden und sich somit für den Final qualifizieren.

Seisa 08- Düdingen CCJL A 0:2
Tore: 7. Biwongo 0:1. 42. Geiser 0:2.

Vor den Augen von YB-Profi Michel Aebischer wollte der FC Seisa den noch möglichen zweiten Rang in seiner Gruppe erreichen. Es entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel, wobei der schnelle Biwongo die Junioren aus Düdingen in Führung schiessen konnte. Die zahlreichen Torchancen, die sich der FC Seisa herausspielte, nutzte der 3.-Ligist nicht. So war es in der 42. Minute Geiser, der die Entscheidung für sein Team herbeiführte.


Somit ergeben sich für Samstag folgende Finalspiele:

16 Uhr, Spiel um 5./6. Rang: Tafers - Seisa 08
18 Uhr, Spiel um 3./4. Rang: Schmitten - Düdingen CCJL A
20 Uhr, Spiel um 1./2. Rang: Plaffeien - Plasselb

Quelle: Freiburger Nachrichten vom 09.08.2018
 

08.08.2018   13. FRI-Travel-Cup
 
Der FC Plaffeien hat sich am Montagabend bei der 13. Ausgabe des FRI Travel Cups als erstes Team für den Final vom Samstag qualifiziert. Das Spezielle am Turnier: Ein Spiel dauert nur 45 Minuten, dafür haben die Teams in der Gruppenphase zwei Partien pro Abend. Überragender Mann war am Montag Plaffeiens Björn Egger, der in den beiden Partien gegen Tafers und Schmitten gleich fünf Treffer erzielte.

Schmitten - Tafers 4:3 n.P.
Tore: 1. Honegger 0:1. 10. Fürst 0:2. 15. Zumwald 1:2. 16. Zurkinden 2:2. 35. Grossrieder 3:2. 41. Fürst 3:3.

Im ersten Spiel des Turniers traf der FC Schmitten auf den FC Tafers. Bereits in der ersten Minute ging Tafers durch Honegger in Führung. Diese konnte Fürst in der zehnten Minute auf 0:2 ausbauen. Mit einem Doppelschlag durch Zumwald und Zurkinden glich Schmitten bis zur sechzehnten Minute das Spiel aus. Da beiden Mannschaften noch je ein Tor gelang, wurde das Spiel nach 45 Minuten im Penaltyschiessen entschieden. Dieses entschied der FC Schmitten für sich.


Plaffeien - Schmitten 4:0
Tore: 4. Björn Egger 1:0. 18. Käser 2:0. 28. Björn Egger 3:0 .38. Käser 4:0.

Im zweiten Spiel griff auch der Lokalmatador ins Spielgeschehen ein, und das auf überzeugende Art und Weise. Durch temporeiche Kombinationen über die Seiten konnte 2.-Ligist Plaffeien den FC Schmitten überrumpeln, ging schnell 1:0 in Führung, war die spielbestimmende Mannschaft und gewann auch in dieser Höhe verdient.
zm

Tafers - Plaffeien 1:3
Tore: 12. Björn Egger 0:1. 16. Björn Egger 0:2. 20. Savic 1:2. 37. Björn Egger 1:3.

Im letzten Spiel des Abends war der Finaleinzug für beide Mannschaften noch möglich. Durch gute Paraden von Torhüter Wingeier geriet Tafers nicht schon früh in Rückstand. In der 12. Minute war es Björn Egger, der das Skore für Plaffeien eröffnen konnte. In der 16. Minute baute derselbe Spieler den Vorsprung auf 2:0 aus. Nach einer Standardsituation kam der FC Tafers zum Anschlusstor durch Savic. Jedoch kam bei Plaffeien zu keinem Zeitpunkt Hektik auf. So schoss Björn Egger mit seinem fünften Tor des Tages seine Mannschaft verdient in den Final.

Quelle: Freiburger Nachrichten vom 08.08.2018
 

17.07.2018   13. FRI-Travel-Cup